Europäische Strassendirektoren besichtigen International Fire Academy

  05. Dezember 2014

Dreimal jährlich treffen sich die Vorstandsmitglieder der Konferenz der Europäischen Strassendirektoren (Conférence Européene des Directeurs des Routes, CEDR) in einem anderen Mitgliedsland. Das dritte Treffen in 2014 führte sie am 4. und 5. Dezember in die Schweiz. Auf Einladung des Bundesamtes für Strassen ASTRA besichtigten 26 Vorstandsmitglieder dabei auch die International Fire Academy. Eine solche Fachexkursion ist regelmässig Teil dieser Treffen.

Austausch über Zukunft des Strassenverkehrs

Die Entwicklung des Strassenverkehrs und der damit verbundenen Probleme sind die Themen, mit denen sich die Strassendirektoren im internationalen Austausch beschäftigten. Dabei sollen den Mitgliedern auch die Ergebnisse aus Forschung und Praxis in den unterschiedlichen Ländern zugänglich gemacht werden. Dies geschieht u.a. in Form der "Technical Visits" wie am 5. Dezember an der International Fire Academy in Balsthal.

Feuerwehren in Bau und Sanierung einbinden

Die Besonderheiten von Tunnelbränden und ihren Gefahren erläuterte Geschäftsführer Urs Kummer den CEDR-Vorstandsmitgliedern. Deutliche wurde dabei, welche Bedeutung die gezielte Vorbereitung von Feuerwehren auf Tunneleinsätze für die Begrenzung der möglichen Folgen hat. Urs Kummer verwies in diesem Zusammenhang auch darauf, welche Massnahmen in der Tunnelplanung die Arbeit für Feuerwehren sicherer und aussichtsreicher machen können. So wurde für die Strassendirektoren nachvollziehbar, warum ein frühzeitiges Einbinden der Feuerwehren in den Tunnelbau und die Sanierung wichtige Erkenntnisse liefern kann.

Theorie und Praxis hautnah erlebt

Nach einer Führung durch das Taktikzentrum und einem Einblick in unterschiedliche Szenarien erlebten die Strassendirektoren eine mögliche Einsatzsituation in der Tunnel-Übungsanlage von Balsthal. Dadurch verknüpften sich die zuvor gehörten Informationen mit sehr eindrücklichen Vorstellungen von einem Brandereignis und den damit verbundenen Herausforderungen.

Erkenntnisse für Feuerwehrkreise hinaus verbreiten

Für die International Fire Academy verbindet sich mit solchen Fachveranstaltungen das Ziel, die Erkenntnisse aus mehr als 13 Entwicklungsjahren und fünf Jahren Ausbildung über die Feuerwehrkreise hinaus bekannt zu machen, um dazu beizutragen, dass die Bedingungen der Selbst- und Fremdrettung bei Brandereignissen weiter verbessert werden.

alle News ansehen