ifa-Instruktoren

  15. Februar 2012

Die ifa-Instruktoren vermitteln unser Wissen und sind daher von zentraler Bedeutung. Deshalb investieren wir viel in deren Aus- und Weiterbildung. Jeweils im Januar werden sie mit den neuesten Erkenntnissen vertraut gemacht und Bewährtes wird aufgefrischt, um den Grundstein für attraktive und erwachsenengerechte Ausbildungen zu legen.

Das Instruktorenteam der International Fire Academy ifa umfasst 5 hauptamtliche Instruktoren sowie 35 nebenamtliche Instruktoren. Viele haben, neben der eigentlichen Ausbildung zum Feuerwehr-Instruktor und feuerwehrspezifischen Weiterbildungen, auch eine Zusatzausbildung als Erwachsenenbildner abgeschlossen.

Der Weiterbildungkurs (WBK) 2012 wurde unter der Leitung von Markus Vogt (Leiter Ausbildung) durchgeführt. Dabei wurden die neusten Erkenntnisse geschult und über Anpassungen und Neuerungen im Ausbildungsangebot informiert. Gleichzeitig wird mit solchen WBK sichergestellt, dass Bewährtes präsent bleibt und bei Bedarf aufgefrischt werden kann. Ziel ist eine einheitliche Ausbildungsqualität auf hohem Niveau.

Der Schwerpunkt lag in diesem Jahr im konkreten Bezug zur Einsatzpraxis. Einerseits erhielten anwesende Einsatzleiter von Tunnel-Grossereignissen die Gelegenheit, ihr Wissen und Ihre Erfahrung unseren Instruktoren zu vermitteln, anderseits konnten im Taktikzentrum reale und fiktive Einsätze 1:1 besprochen, analysiert und durchgeführt werden, was allen einen grossen Erfahrungsgewinn ermöglichte.

Neben der feuerwehrspezifischen Kernausbildung ist uns auch die individuelle Weiterbildung der ifa-Instruktoren wichtig, weshalb auch themenfremde Weiterbildungen angeboten werden. So fand letztes Jahr ein Sprachtraining statt, um die eigene Stimme schonender, aber dennoch kräftig einsetzen zu können.

Zusammen werden die ifa-Instruktoren in diesem Jahr über 1'000 Ausbildungstage leisten. Unser Instruktorenteam ist in der Lage, auf Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch auszubilden, vielleicht bald auch Sie...

alle News ansehen