Intensivtraining für Mont-Blanc-Einsatzdienste

  01. Dezember 2012

Die Tunneleinsatzdienste des italienisch-französischen Mont-Blanc-Strassentunnels absolvierten zwischen dem 22. Oktober und dem 30. November 2012 insgesamt sechs Intensivtrainings in Lungern. Auf den Anlagen der International Fire Academy stand dieses Mal das Standardvorgehen mit zwei Verbänden zur Brandbekämpfung und zur Personenrettung im Vordergrund.

Bei den sechs durchgeführten Trainings wurden die in den vergangenen Jahren erlernten Verfahren weiter professionalisiert. Die Übungen folgten dicht aufeinander, so dass die Gruppen an zwei Tagen insgesamt acht Einsatzlagen mit steigenden Schwierigkeitsgraden bearbeiteten. Ziel war es, die Abläufe mehr und mehr zu festigen, bis sie nahezu automatisch ablaufen. Als besonders hilfreich erwies sich die intensive Beobachtung durch die Ausbilder der International Fire Academy. Die kritische Auswertung und Diskussionen unmittelbar nach den Übungen brachten entscheidende Fortschritte.

Begleitet und unterstützt wurde der Verband durch die Firma Ice & Fire, die für die Trainingseinheiten verantwortlich war.

alle News ansehen