Instruktoren-Weiterbildung für neue Bahnkurse

  24. Januar 2019

45 Miliz-Instruktoren der International Fire Academy schlüpften Mitte Januar in die Rolle von Kursteilnehmenden und absolvierten aus dieser Perspektive die Detailausbildung des neuen Basiskurses Bahn. Das Vorgehen wurde mit den hauptamtlichen Instruktoren auf Augenhöhe reflektiert, um Fragen und Verbesserungsvorschläge unmittelbar aufzugreifen. Insgesamt stand an den beiden Tagen die einheitliche Vermittlung der neuen Kursinhalte im Mittelpunkt.

Die Belastung und den Zeitbedarf richtig einschätzen

Weite Wege und beengte Platzverhältnisse erschweren die Arbeit im Bahntunnel. Bereits das Schlauchmanagement erfordert besondere Techniken und viel Kraft. Nach den Übungen konnten die Instruktoren die Belastung sehr gut einschätzen, die ihre Kursteilnehmenden erwartet. Gleichzeitig achteten sie darauf, wie lange ein Arbeitsschritt dauert. Mit dieser Erfahrung können sie später für ihren Kurs entscheiden, ob zeitlich Zusatzaufgaben eingeschoben werden können oder die Teilnehmenden schneller sein müssten, um eine Lektion rechtzeitig abzuschliessen. 

Erleichterung für schwierige Aufgabe schaffen

Der Transport von Patienten auf engem Raum zählt zu den grossen Herausforderungen bei einem Ereignis im Bahnverkehr. Dies gilt umso mehr in einem umgekippten Wagen. Auf dem Aussengelände der International Fire Academy wurde eine solche Situation trainiert und dabei ein raffiniertes Hilfsmittel eingesetzt: Patienten werden auf einem Spineboard gesichert und mit einem Rettungsschlitten befördert, der auf eine Leiter aufgegleist ist. Diese Konstruktion erweist sich als sehr hilfreich und reduziert den Kraftaufwand deutlich. 

Grundverständnis für die neue Bahn-Taktik

Die praktische Ausbildung im neuen Bahn-Übungstunnel und auf dem Aussengelände wurde durch eine Ausbildungseinheit im Taktik-Zentrum ergänzt. Dort erläuterten Mirko Kunz, Markus Grenacher, Vinzenz Graf und Martin Helfer, alle Mitglieder des Didaktik- und Entwicklungsteams der International Fire Academy, die in diesem Gremium entwickelte Einsatzlehre Bahntunnel. Als schweizweit verbindliche Ausbildungsgrundlage ist sie massgeblich für den neuen Basiskurs Bahn in Balsthal.

Auskunft zu den neuen Bahnkursen gibt Marianne Wernli, E-Mail: marianne.wernlianti spam bot@ifa-swissanti spam bot.ch, Telefon +41 62 386 11 22.

alle News ansehen