Rolf Karlen als Leiter Produkte neu im Team

  01. November 2018

Das kontinuierliche Wachstum der International Fire Academy seit ihrer Gründung 2009 hat zu einer dynamischen Entwicklung in Ausbildung, Beratung, Kundenbetreuung und Produktegestaltung geführt. An der Schnittstelle dieser Bereiche wurde jetzt die Position "Leiter Produkte" geschaffen. Für die anspruchsvolle Aufgabe konnte der Schweizer Rolf Karlen gewonnen werden.

Besonderes Interesse für Grossereignisse

Während seiner Zeit bei der Stützpunktfeuerwehr Opfikon, bei Schutz & Rettung Zürich und als Kantonaler Feuerwehrinspektor Stv. war Rolf Karlen bei mehreren Grossereignissen im Einsatz, darunter Grossbrände, Flugzeugabstürze, Bahnereignisse und Tunneleinsätze. "Auf solche Ereignisse wollte ich immer gut vorbereitet sein", erläutert er sein besonderes Interesse für diese Themen. Die gewonnenen Erkenntnisse hat er in Ausbildungen nicht nur an Einsatzleiter von Feuerwehren weitergegeben, sondern auch an leitende Notärzte, Einsatzleiter Sanität, Partnerorganisationen und zivile Gemeindeführungsstäbe.

Strukturen und Regeln für den Einsatz

Das Strukturieren von Abläufen für den Einsatz ist ein weiteres Feld, das Rolf Karlen intensiv bearbeitet hat. Er koordinierte unter anderem die Entwicklung der Schweizer Reglemente zur Einsatzführung, ABC-Einsätzen, Basiswissen und für Grossereignisse, wirkte an Konzepten und Publikationen zu planbaren und nicht planbaren Ereignissen, zur Schadenplatzorganisation und zum Führen bei Grossereignissen massgeblich mit. Sein Bezugspunkt bei all diesen Arbeiten war immer die Relevanz für den Einsatz.

Massstab ist, was der Einsatz verlangt

Zum 1. November wechselte Rolf Karlen von seiner Position als Leiter Projekte, Ausbildung, Technik, Organisation bei der Feuerwehrkoordination Schweiz an die International Fire Academy. Als Leiter Produkte ist es seine neue Aufgabe sicherzustellen, dass die vielfältigen Angebote der International Fire Academy exakt den Kundenbedürfnissen entsprechen und kontinuierlich an die Anforderungen der Einsatzpraxis angepasst werden. Dazu wird sich Rolf Karlen ebenso im Didaktik- und Entwicklungsteam einbringen und bei der Optimierung der Ausbildungen mitwirken. Eine grosse Herausforderung wird darin bestehen, die Wissensdatenbank der International Fire Academy neu zu strukturieren, um unseren Kunden neben den Lehrinhalten auch vermehrt fundiertes Hintergrundwissen anbieten zu können.

alle News ansehen