SFV


Der Schweizerische Feuerwehrverband (SFV) vertritt die Interessen der Feuerwehrleute, seien es Profis oder Milizer. Er nutzt die Infrastruktur in Balsthal aktuell für drei seiner Kurse: das Atemschutzmodul 3 (Einsatz), den Kurs Fahrzeuge mit Alternativantrieb (Strassenrettung) und den Lüfterkurs (Spezialkurs).

Der Atemschutzkurs fand 2019 erstmals in Balsthal statt und wendet sich an Feuerwehrangehörige mit fundierter Erfahrung im Bereich Atemschutz. Nahezu alle Gebäude und Brandhäuser wurden für ein vielseitiges, unterschiedlich anspruchsvolles Übungsangebot genutzt. Dies ist beispielhaft für den Anspruch des SFV, praxisnah und einsatzbezogen auszubilden.

FKS


Die Feuerwehr Koordination Schweiz (FKS) vertritt alle 26 Kantone und das Fürstentum Liechtenstein und ist Ansprechstelle für alle nationalen Feuerwehrfragen. Zweck ist die Koordination sowie Behandlung von Fragen, die für das Feuerwehrwesen als öffentliche Aufgabe der Kantone von gemeinsamem Interesse sind.

Die FKS ist ein wichtiger Partner der International Fire Academy hinsichtlich der (Weiter)Entwicklung neuer Einsatzlehren. So wurden die an der International Fire Academy entwickelten Einsatzlehren Strassentunnel und Bahntunnel der FKS zur Prüfung vorgelegt und von ihr als verbindliche Ausbildungsgrundlage für die Schweizer Feuerwehren genehmigt.

Zitate

« Ausbildung hat für uns immer das Ziel, dass die Feuerwehr einen effizienten und sicheren Einsatz leisten kann. Daher sind Ausbildungsstätten wie am Interkantonalen Feuerwehr-Ausbildungszentrum in Balsthal so wichtig, wo sich Feuerwehrangehörige realitätsnah auf ein Ereignis vorbereiten können. »

Urs Bächtold
2019, Direktor SFV

« Es gehört zum Wesen der Feuerwehren, Lösungen zu entwickeln und dazu auch auf das Wissen und die Erfahrungen externer Experten zurückzugreifen. Das Didaktik- und Entwicklungsteam der International Fire Academy ist beispielhaft dafür, was durch solche Kooperationen und einen fundiert moderierten Prozess für die Feuerwehren erreicht werden kann. »

Stefan Häusler
2019, Generalsekretär FKS

Veranstalter nutzen die Infrastruktur und Dienstleistungen


Die vielfältige Ausbildungsinfrastruktur und die mit ihr einhergehenden Dienstleistungen werden hauptsächlich durch kantonale Instanzen und nationale Feuerwehrorganisationen gebucht und für die Durchführung ihrer Kurse genutzt. Daneben buchen unterschiedliche Organisationen unser Aussengelände, die Übungsanlagen und die modernen Schulungsräume für ihre eigenen Ausbildungen und Trainings, darunter

  • Feuerwehren
  • Partner des Bevölkerungsschutzes (Polizei, Sanität, Zivilschutz und Militär)
  • privatwirtschaftliche Unternehmen

Jeder Kurs auf unseren Übungsanlagen wird selbstverständlich von unseren Techniker betreut.