Magazin

Magazin-Beiträge der Kategorie: Ausbildung

Person im Gleisbereich kommuniziert per Handzeichen mit einem Lokführer
TunnelAusbildungWissen

Warum Lokführer bei Feuerwehreinsätzen für ein Handzeichen dankbar sind

Die International Fire Academy lehrt: Nähert sich ein Schienenfahrzeug der Einsatzstelle, ist dem Lokführer ein Handzeichen zu geben. Kursteilnehmer wollen immer wieder von uns wissen, ob das wirklich notwendig sei. Deshalb haben wir direkt bei einem Lokführer der Schweizerischen Bundesbahnen AG (SBB) nachgefragt und zur Antwort bekommen: «Ja, das ist extrem wichtig. Es hilft uns sehr!». Erfahren Sie, warum.

Anlagen des Wasserstoffversuchszentrums am KIT
TunnelAusbildungWissen

Worst Case: Tödliche Druckwelle bis zum Tunnelportal

Nicht nur im Falle eines Brandes stellen Tunnel durch ihre besondere Architektur Feuerwehren vor grosse Herausforderungen. Auch das Fluten einer Röhre durch massiven Wassereinbruch kann Autofahrer und Einsatzkräfte gefährden. Weitaus gravierender aber würde sich die typische Tunnelform einer Röhre bei einer Explosion auswirken. Die Hintergründe zu solchen Szenarien waren Thema beim 5. Online-Forum der International Fire Academy.

Gefahrenpiktogramm nach GHS
TunnelAusbildungWissen

Wasserstoff-Fahrzeuge in Tunneln: Grosse Gefahr für Einsatzkräfte

Gegen Rauch, Hitze und Stichflammen können sich Feuerwehr-Einsatzkräfte schützen, nicht aber gegen die Druckwelle von Explosionen von Wasserstoff-Fahrzeugen in Tunneln. Deshalb gilt es, sicheren Abstand zu halten. Wie aber sollen dann Menschen gerettet und Brände wirksam bekämpft werden? Auf diese Frage gibt es noch keine befriedigende Antwort – obwohl immer mehr wasserstoffbetriebene Fahrzeuge zugelassen werden. Deshalb müssen die Feuerwehren jetzt sofort an geeigneten Lösungen arbeiten. Dies…

ifa_MAG_488_Interschutz15.jpg
TunnelAusbildungBeratungWissenÜber unsBackstageDienstleistungen

Interschutz 2022: Kompetenz zu Einsätzen in Tunneln und Tiefgaragen international gefragt

Zweimal verschoben – dann ging die Interschutz endlich wieder an den Start. Wir konnten sehr gut an 2015 anknüpfen und erreichten auch in diesem Jahr unser Zielpublikum in Hannover: Feuerwehrverantwortliche, Bauherren von Tunnelanlagen und weitere Ansprechpartner für die Vorbereitung auf Einsätze in unterirdischen Verkehrsanlagen.

ifa_MAG_483_BestOff51.jpg
TunnelAusbildungInfrastrukturWissen

Interschutz-Programm: Von der Beratung bei Tunnelprojekten bis zur Feuerwehr-Ausbildung

Zum Thema Tunneleinsätze befindet sich die International Fire Academy in einem kontinuierlichen Lernprozess. Unsere Mitarbeiter sind dazu mit Feuerwehren, übergeordneten Organisationen und unterschiedlichsten Experten im Austausch. Mit den in mehr als 20 Jahren erworbenen Kompetenzen möchten wir den Besuchern am Stand A26 in Halle 13 an der Interschutz bei allen Fragen rund um die Vorbereitung auf Tunneleinsätze weiterhelfen.

Feuerwehrangehörige bei der Brandbekämpfung in der Übungstunnelanlage
TunnelAusbildung

Interschutz 2022: Viel Know-how zu Tunnel- und Tiefgaragen-Einsätzen an unserem Messestand

2015 stellte die International Fire Academy erstmals auf der Interschutz aus. 2022 ist sie erneut dabei, um die Messe für den Austausch mit Feuerwehrführungskräften und -ausbildern zu nutzen. Im Vorfeld der Veranstaltung erläutert Geschäftsführer Urs Kummer aktuelle Entwicklungen. Dabei wird deutlich: Wer uns am Messestand besucht, kann vom Know-how unserer Experten direkt profitieren.

Lösch- und Rettungszug der Matterhorn Gotthard Bahn
TunnelAusbildungInfrastrukturWissen

Einzigartiges Rettungsmittel mit technischen Besonderheiten

Anfang 2019 nahm die Matterhorn Gotthard Bahn zwei neue Lösch- und Rettungszüge in Betrieb, die jeweils aus einer Kombination von Zweiwegefahrzeugen und reinen Schienenfahrzeugen bestehen. Wir besuchten Christian Imsand, den Leiter des Rettungsdienstes Furka-Basistunnel, und Roland Guntern, den Einsatzleiter der Betriebswehr, in Oberwald, um von ihnen mehr über dieses in mancherlei Hinsicht einzigartige Rettungsmittel zu erfahren.

Stabsraum für den Lötschberg-Basistunnel mit Besprechungstisch und Funktionswesten über den Stuhllehnen
TunnelAusbildungWissen

Führungsorganisation bei Brandeinsätzen in Tunneln: geplante Flexibilität

Während den Taktik-Ausbildungen an der International Fire Academy werden immer wieder Fragen zur Führungsorganisation und zu taktischen Übungen am Standort der Feuerwehren gestellt. Deshalb haben wir in diesem Beitrag nochmals wichtige Informationen zur Führungsorganisation zusammengestellt und gehen zudem auf die spezielle Herausforderung der Einsatzkommunikation ein, die nach unseren Erfahrungen sehr intensiv geübt werden sollte.

ifa_MAG_210_WBK56von180.jpg
TunnelAusbildungWissen

Ausbildungen optimieren: Was braucht es wirklich, um einsatzrelevante Erfahrungen zu provozieren?

Weil die Detaillektionen Erkunden, Suchen & Retten sowie Brandbekämpfung nicht zeitlich parallel im Bahn-Übungstunnel durchgeführt werden können, war zunächst ein Ausbildungskonzept für maximal 16 Teilnehmer pro Standardkurs Bahn entwickelt worden. So konnten alle Lektionen im Sinne der Erfahrungsdidaktik an zwei Tagen durchgeführt werden. Doch ein Problem blieb: Insbesondere für die Einsatzübungen hatten sich in allen anderen Kursen der International Fire Academy Gruppen von bis zu 24…